Müllshake August

Mittwoch, 27. August 2014




"Disclaimer": Die Produkte wurden wie immer nicht innerhalb eines Monats leer, sondern sind einfach in letzter Zeit alle gegangen. Ich finde es nicht lobenswert Müll zu produzieren. Es ist nicht in meinem Sinne indirekt zur Verschwendung anzustacheln, sondern im Gegenteil Produkte bewusster zu verwenden - auch jene die man nicht so prickelnd findet - und generell bewusster einzukaufen. Der Sinn dieses Beitrags liegt darin, dass ich möglichst kurz und bündig ein abschließendes Fazit zu Produkten abgebe, die sonst teilweise auf diesem Blog nicht erwähnt werden würden. 





  Caudalie Vinoperfect Day Perfecting Cream SPF15   
Im Großen und Ganzen war ich mit dieser Tagescreme sehr zufrieden. Sie hat eine orange Tönung, die ich auf meiner Haut aber nicht mehr wahrnehmen konnte. Sie duftet sehr schön, fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und wirkte wie vom Hersteller versprochen sehr pflegend. Sie bildet außerdem eine gute Basis für das nachfolgende Make-up. Eine Zeit lang kam ich damit super klar, doch gegen Ende fiel mir auf, dass sie für meine launische Mischhaut doch etwas zu reichhaltig (geworden) war und sie im Laufe des Tages dadurch zu stark nachfettet. Daher ist sie für mich erst mal kein Nachkaufkandidat. Für trockene Haut ist sie aber auf jeden Fall einen Blick wert. 

  Weleda Wildrose Glättende Augenpflege   
Nicht nachkaufen werde ich diese Augenpflege, da sie mir einfach etwas zu leicht ist. Da meine Augenpartie relativ trocken ist, brauche ich für den Tag etwas reichhaltigeres (aber nicht fettig), damit der folgende Concealer sich schön mit der Haut verbindet. Ich meine außerdem, dass sie unter Make-up manchmal ganz leicht zu "fusseln" begann - ich hoffe du weißt was ich meine. Da gefällt mir persönlich die Weleda Granatapfel Straffende Augenpflege einfach besser, da sie meine Augenpartie ausreichend pflegt. Eine vergleichende Review zu beiden Weleda Augencremes findest du hier >klick<

  Lush Shine So Bright (Hair Balm for Split Ends)
An dieses Produkt hatte ich große Erwartungen: Zu große. In dem Tiegelchen enthalten ist ein fester, wachsiger Balsam, der einen recht intensiven Geruch hat (Mischung aus Orangenblüten-Absolue, Grapefruit-, Neroli- und Rosenholzölen). Der starke Duft (der mir persönlich nicht so gut gefällt) bleibt in den Haaren, weil man das Wachs nicht wieder auswäscht. Der Balsam soll kaputte Spitzen pflegen und das Haar zum Glänzen bringen, was ich bei meinen Haaren so aber leider nicht bestätigen kann. Ich hatte das Gefühl, dass das Produkt einfach zu wachsig ist und zu sehr auf meinen Haaren aufliegt, als dass es wirklich pflegt oder ihnen Glanz verleiht. Habe es im trockenen, wie auch nassen Haar ausprobiert. Bei feinen Haaren stelle ich es mir wiederum zu beschwerend vor, aber vielleicht kann das jemand entkräften?





  Physicians Formula Mineral Wear Talc-Free Powder  
Der Puder besitzt eine leichte bis mittlere Deckkraft und wird daher von manchen auch als Puder-Foundation getragen. Ich persönlich habe es nur ganz normal als Puder verwendet. Es ist nicht das feinste Puder das mir bisher untergekommen ist, aber auf jeden Fall so fein, dass es sich schön mit der Haut verbindet. Der mattierende Effekt ist gut. Im Laufe des Tages musste ich zwar schon mal blotten, aber alles in allem war ich zufrieden. Ich kann mir vorstellen es nachzukaufen aber vorerst nicht, weil ich noch so einiges zuhause habe und gerade mit dem Rimmel Stay Matte recht zufrieden bin (das aber vergleichsweise keine Deckkraft bietet). 

  Revlon Lash Potion  
Diese Mascara hat meine Wimpern relativ getrennt verlängert und ihnen auch ein schönes Volumen verliehen. Mit dem anfänglichen Ergebnis war ich sehr zufrieden. Mein Problemchen damit war aber, dass sie sich immer nach ein paar Stunden etwas abgedrückt hat (Panda-Augen) bzw. leicht gekrümelt hat. Bei der wasserfesten Version soll es laut diverser Reviews nicht zu diesem Problem kommen... Da man Revlon bei uns sowieso nur schwer bekommt, werde ich mich auf jeden Fall nicht drum bemühen die originale Lash Potion nachzukaufen. 

  Maybelline Eyestudio Lasting Drama Gel Eyeliner 24H  
Nicht aufgebraucht sondern aussortiert habe ich diesen Gel Eyeliner. Nicht weil er nicht gut ist, sondern vor allem deswegen, weil ich der Faulheit zuliebe bevorzugt zu Liquid Linern greife und Gel Eyeliner bei mir deshalb gute Chancen haben unbemerkt einzutrocknen. Bei meinen leichten Schlupflidern neigt dieser Eyeliner dazu etwas zu verschmieren bzw. in die Lidfalte zu rutschen und ist daher für mich ohnehin nicht ideal. Wer aber keine Schlupflider hat und an einem sehr gut deckenden Gel Eyeliner aus der Drogerie Interesse hat, sollte ihn vielleicht in die nähere Auswahl nehmen. 





  Lush Angels on Bare Skin Cleanser 
Gefiel mir ausgesprochen gut für die Reinigung des Gesichts, allerdings nur dann, wenn ich kein Make-up trug. Für die Entfernung von Make-up ist dieser Reiniger definitiv nicht geeignet. Besonders interessant ist dieses Produkt für mich daher morgens. Es hat einen leichten Peelingeffekt, hinterlässt die Haut sauber, durch die enthaltenen Öle wird sie aber gleichzeitig überhaupt nicht ausgetrocknet. Mein einziger Wehmutstropfen ist das kurze Haltbarkeitsdatum des Cleansers, da er sehr ergiebig ist und ich es nur schwer schaffe ihn in ein paar wenigen Monaten aufzubrauchen. Er wurde aber auch nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums nicht sofort schlecht. Für alles Nähere verlinke ich dir hier meine Review dazu >klick<. 

  apeiron Rosenwasser Vital Spray & Tonic  
Sehr lange gereicht hat es mir nicht, was aber nur daran liegt, dass ich gesprüht habe wie eine Irre, denn ich liebe dieses Gesichtsspray. Rosenwasser ist allgemein etwas tolles! Das apeiron Rosenwasser ist seit neuestem bei DM Österreich erhältlich, worüber ich mich sehr gefreut habe >klick<. Es kommt ohne Alkohol und Konservierungsstoffe aus. Es riecht herrlich nach Damaszener-Rose und auf das Gesicht und Dekolleté aufgesprüht erfrischt, beruhigt und klärt es die Haut. Der Sprühkopf gibt einen sehr angenehmen, sehr feinen, gleichmäßigen Nebel frei. Ich trage es besonders gerne über dem Make-up auf, damit dieses noch schöner mit der Haut verschmilzt. Kann ich absolut weiterempfehlen! 

  Aura Cacia Restoring Rosehip Oil  
Weil ich mit dem Pai Rosehip BioRegenerate Gesichtsöl so gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich dieses viel günstigere kaltgepresste Hagebuttenöl einfach mal zum Vergleich ausprobieren. Erhältlich ist es auf iHerb für umgerechnet ~7€. Es hat eine andere Konsistenz wie das Pai Öl, das mittels C02 Extraktion gewonnen wird und ist daher eig. doch nicht wirklich vergleichbar. Es wirkt auf mich irgendwie etwas "fettiger", hat im Gegensatz zum Pai Öl keine orange Färbung und ist vergleichsweise relativ geruchslos. Auf der Haut fühlt es sich nicht ganz so samtig an, zieht bei mir aber ebenfalls gut ein. Ich habe allerdings das Gefühl, dass es meine Haut "nur" pflegt und nicht so wie das von Pai u.a. etwas gegen Pickelmale ausrichtet. Für eine gute, nachhaltige Pflege der Haut ist dieses Öl aber auf jeden Fall ein schönes Produkt. 

_________________________

Langsam, langsam wirds und die Reihen lichten sich hier bei mir. Ich bemühe mich seit Monaten wirklich sehr das was ich habe zu verwenden und wenig Neues zu kaufen. Bisher klappt es recht gut :-)
Falls du eines der genannten Produkte ebenfalls schon ausprobiert hast, wurde mich wie immer sehr deine Meinung dazu interessieren!




Potzblitz! Thunder From Down Under

Mittwoch, 20. August 2014





Eigentlich mag ich sie nicht, die Catrice Lacke. Früher, mit dem alten Pinsel, fand ich sie richtig gut, aber als sie anfingen den Pinsel zu verschlimmbessern, wurden ich und die Catrice Nagellacke keine Freunde mehr. Ich weiß also nicht was mich geritten hat, aber gestern, als ich die neue Catrice 2m Theke bei Müller gesichtet habe, habe ich nach langem hin und her erstmal nur diesen Lack mitgenommen und was soll ich sagen: Ich kanns fast nicht glauben, aber ich bin begeistert!




Thunder From Down Under (Nr. 08) ist eines der neuen Produkte, die leider nur exklusiv bei Müller erhältlich sind. Dieser Lack gehört neben 7 anderen zu der Luxury Lacquers Liquid Metal Serie. Deren Preis liegt bei 3,49€ für 11ml. Von diesen 8 Lacken haben wiederum 4 ein mattes Finish und 4 ein glänzendes, wobei Thunder From Down Under zu den "Shinys" gehört. Auf der Theke ist übrigens normalerweise für alle Lacke ein "Demonstrationsnailtip" angebracht, womit man sich ein gutes Bild machen kann.

Catrice sagt folgendes zur Luxury Lacquer Liquid Metal Serie: 

"Modern Metallic. Dieser Effektlack bietet Deckkraft und Effekt in einem. Hochdeckende, metallische Farben sorgen für einzigartige Ergebnisse. Der Mix aus metallischen Pigmenten und Pearl kreiert ein Nail-Finish, das wie flüssiges Metall schimmert. Jetzt in acht einzigartigen Farben erhältlich, die Edelmetall-Klassiker Gold und Bronze, elegante Nuancen wie Anthrazit, Violett und Blaugrün sowie feminines Rosé-Gold, Pink und Erdbeer-Rot. Vier Farben mit glänzendem und vier Farben mit mattem Finish."


Catrice Thunder From Down Under mit Topcoat


Absolut positiv überrascht war ich von der unglaublich guten Deckkraft dieses Lackes. Mit 1 Schicht deckt er völlig! Die Konsistenz ist zwar durch die starke Anreicherung mit silbernen Flakes etwas dicker, aber er lässt sich trotzdem problemlos und gleichmäßig auftragen. 

Wobei ich gleich einhacken muss, dass ich mich im positiven Sinn unheimlich über den Pinsel gewundert habe, mit dem ich wie gesagt bei Catrice eigentlich auf Kriegsfuß stehe. Ich hatte nämlich schon mal einen Luxury Lacquer (die alte Version im runden Flakon) und der Pinsel war derselbe, wie der der normalen Farblacke -> mir persönlich viel zu groß, unförmig, ungleiche Borsten... Der Pinsel von Thunder From Down Under ist aber völlig anders. Er hat genau die richtige Breite um den Nagel mit 2,3 Zügen perfekt auszumalen und die Borsten haben eine einheitliche Länge. Ich liebe diesen neuen Pinsel! Falls du weißt, ob der Pinsel nun bei allen Lacken so überarbeitet wurde, oder nur bei den Luxury Lacquer, würde ich mich über ein Kommentar diesbezüglich freuen. 




Was das Finish angeht wird Thunder From Down Under von Catrice wie gesagt zu den glänzenden Exemplaren gezählt. Ich persönlich finde aber, dass der Lack ohne weiters noch einen Topcoat vertragen kann, auch um die leicht unebene Oberfläche auszugleichen. Das ist aber natürlich ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Auf dem folgenden Bild siehst du 1 Schicht des Lacks ohne Topcoat.


1 Schicht ohne Topcoat


Wie findest du ihn? 
Wie gefallen dir allgemein die neuen Lacke, irgendwelche Favoriten? :-)




Holy Grail
Goldwell Sleek Perfection
Thermo Spray Serum

Freitag, 15. August 2014




Das Goldwell Straight Style Sleek Perfection Thermo Spray Serum (mouthful!) ist für mich ein heiliger Gral, ein ich-habe-immer-ein-Backup-zuhause-Produkt. Seit vielen Jahren kaufe ich es kontinuierlich nach. Auf dem Blog habe ich es bisher einige Male erwähnt, ihm aber noch nie einen eigenen Post gewidmet: Das wird heute nachgeholt. 

Preis: 11-15€ für 100ml 
Frisör(bedarf) oder online z.B. bei LookfantasticAmazon, Hagelshop, Hair24
Inhaltsstoffe: Codecheck 

Meine Liebe zu diesem Produkt basiert darauf, dass ich ziemlich schwierige Haare habe, die ich sehr häufig mit dem Glätteisen bändige (unregelmäßige, stumpfe, recht voluminöse Wellen). Ausföhnen bringt bei mir leider nichts und beansprucht meine Haare nur noch mehr. Daher habe ich bisher gefühlt so ziemlich jedes erdenkliche Produkt aus Drogerie und Frisörbedarf ausprobiert, das entweder verspricht meine Haare von vornherein zu bändigen, oder in Kombination mit dem Glätteisen funktioniert.

Besonders interessiert war ich immer an Produkten, die man im trockenen Haar anwenden kann, da man häufiger Produkte findet, die ins nasse Haar gegeben werden. Ich wollte aber immer einen doppelten Schutz vor der Hitze des Glätteisens: Also etwas fürs nasse und etwas fürs trockene Haar. Das Thermo Spray Serum ist eines der wenigen Produkte die für die Anwendung im trockenen Haar gedacht sind. Versprochen wird folgendes: 


„Fine mist, waterless spray-on serum for a silky-straight look that lasts. Speeds up the straightening process. Humidity-resistant for 24 hours. With Thermo-Protect formula and color protection. Directions: Spray onto dry hair before using a straightening tool.“


Das Besondere an diesem Spray ist seine Formulierung, denn es kommt gänzlich ohne Wasser aus. Viele Hitzeschutzsprays basieren auf Wasser und - ihr kennt das vielleicht - hinterlassen die Haare fast nass, wodurch diese beim Glätten extrem dampfen, wenn man sie nicht "trocknen" lässt (ich denke, dass das fürs Haar nicht sehr gut ist). Das Goldwell Spray hingegen gibt einen extrem feinen Nebel frei, der wie ein leichtes, pflegendes Serum wirkt, das sich gleichmäßig auf die Haare legt, sie aber nicht beschwert. Ich möchte allerdings anmerken, dass dieser Effekt hauptsächlich davon kommt, weil dieses Spray auf verschiedenen Silikonen basiert. Sofern man davon Abstand halten möchte, ist es wohl kein geeignetes Produkt.

Durch den feinen Nebel ist das Spray sehr ergiebig. Eine Flasche reicht mir bei regelmäßiger Anwendung bis zu einem halben Jahr. Der Duft ist übrigens der eines "typischen" Frisörprodukts (schwer zu beschreiben, floral würde ich sagen), allerdings nicht zu aufdringlich. 

Nachdem ich es ins Haar gesprüht habe und zum Glätteisen greife, lassen sich die Haarpartien wesentlich leichter durch die Platten ziehen und der ganze Glättungsprozess geht deutlich schneller voran. Zwar kann auch hier sein, dass die Haare leicht dampfen, aber im Vergleich zu anderen Produkten ist das eigentlich nicht nennenswert. Besonders schön ist, dass meine Haare dadurch auch einen leichten, gesunden Glanz bekommen und - im Gegensatz zur Ausgangslage - deutlich geschmeidiger werden.

Das Haar wird außerdem durch die Silikone bis zu einem gewissen Grad vor der Hitze geschützt. Natürlich schädigt das Glätteisen immer, doch ich konnte wirklich feststellen, dass dieses Spray eine Auswirkung auf die Gesundheit meiner Haare hat (gegen Spliss, Haarbruch, allg. Trockenheit). Ich habe vor kurzem für 3-4 Monate ein anderes (auf Wasser basierendes) Hitzeschutzspray ausprobiert und meine Haare wurden damit mit der Zeit so kaputt, dass ich wieder zum Thermo Spray Serum zurückgekehrt bin.

Außerdem wird ein 24h-Schutz vor Feuchtigkeit bzw. Frizz versprochen. Das ist der einzige Punkt den ich nur teilweise bejahen kann. Die Luftfeuchtigkeit hat es bei Verwendung dieses Produkts zwar nicht ganz so leicht, auf Dauer siegt sie aber definitiv.




silky-straight look 
P speeds up the straightening process
Thermo-Protect formula
humidity-resistant for 24 hours
Eine Wirkung ist zwar da, aber sie ist nicht sehr langanhaltend.
 ? color-protection 
Zum Farbschutz kann ich leider kein Urteil fällen, da ich keine gefärbten Haare habe.


Wenn du also auf der Suche nach einem guten Hitzeschutz bist, der auch bei zickigen Haaren den Glättungsprozess erleichtert, die Haare nicht beschwert und ihnen Glanz und Geschmeidigkeit verleiht, kann ich dir das Thermo Spray Serum nur ans Herz legen. 

*Post enthält Affiliate-Links