[Review] IsaDora Coffee & Poetry Lacke

Mittwoch, 17. September 2014




IsaDora hat sich natürlich auch etwas für diesen Herbst ausgedacht und so ist seit Anfang August die Coffee & Poetry LE exklusiv bei Douglas erhältlich. Die Kollektion beinhaltet vier Nagellacke, wovon ich euch heute drei zeigen möchte. Preislich sind die Lacke wie gewohnt bei 9,95€ angesiedelt und enthalten sind jeweils 6 ml.

Ich habe ja das Gefühl, das IsaDora Nagellacke in der großen, weiten Beautywelt etwas unterschätzt werden. Warum verstehe ich nicht so ganz, denn die Lacke sind qualitativ wirklich gut und die Farbauswahl ist klasse. Die Wonder Nail Lacke versprechen außerdem unter anderem eine schnelle Trocknungszeit, was ich im Vergleich zu anderen Marken bestätigen kann.


IsaDora Wonder Nail 791 Autumn Leaves, 789 Purple Prune, 790 Black Coffee

Ich muss wirklich betonen, wie gelungen ich diese drei Farbnuancen für den Herbst finde! Schon als ich das Pressebild sah, war ich ganz hin und weg, aber in natura gefallen sie mir noch mal besser. Besonders Autumn Leaves lässt mein Sammlerherz höher schlagen...

 Ihr seht nun die Lacke mit jeweils zwei Schichten, ohne Topcoat: 


Purple Prune 789

Ich hatte zunächst die Befürchtung, das mir Purple Prune zu metallisch sein könnte, dem ist aber überhaupt nicht so. Das Violett hat eine wunderbare Tiefe und Intensität. An der Konsistenz habe ich nichts zu meckern, es sind aber 2 Schichten für ein deckendes Ergebnis nötig. Im Normalfall wird das Ergebnis sehr ebenmäßig und streifenfrei. 

Black Coffee 790 

Black Coffee ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein extrem dunkles Braun... oder ne, sagen wir ein Schwarz mit Braunstich ;-D Den Stich ins Braune sehe ich nämlich nur in einem bestimmten Licht. Wie man auch auf dem Bild recht gut sieht, hat Black Coffee ein frostiges, kühles Finish, da extrem feine Partikel das Licht gräulich-bläulich reflektieren. Die Konsistenz ist auf der flüssigeren Seite angesiedelt, was mich beim Auftrag aber nicht stört. Für ein deckendes Ergebnis kommt man jedoch nicht umher, zwei Schichten aufzutragen. 


Autumn Leaves 791

Liebe auf den ersten Blick, wars bei mir und Autumn Leaves. Im Fläschchen sind die goldgrünen Flakes sehr präsent und verbergen die bordeauxrote Base fast gänzlich. Auf den Nägeln präsentiert sich Autumn Leaves dann aber als sehr dunkles Bordeauxrot und die Flakes wirken darin eher bronzefarben. Die Konsistenz ist trotz der vielen Flakes nicht zu dick. Auch hiervon trage ich zwei Schichten auf. Er lässt sich übrigens überraschend gut entfernen (nicht zu vergleichen mit einem Glitzerlack).


Meinem Geschmack entsprechen alle drei Lacke, müsste ich mich aber für einen entscheiden, wäre es eindeutig Autumn Leaves (gefolgt von Purple Prune). Habt ihr einen Favoriten?

*bedingungslose Testprodukte
*der Post enthält einen Affiliate-Link



Meeein Schaaatz... KIKO Violet Microglitter

Freitag, 12. September 2014


KIKO Violet Microglitter 2 Schichten + Topcoat

Vor einiger Zeit habe ich dieses Bild auf Instagram gepostet und die Rückmeldung empfand ich als sehr positiv, weshalb ich euch nun noch ausführlicher berichten möchte. Müsste ich mich nämlich für einen einzigen KIKO-Lack entscheiden, würde meine Entscheidung aktuell ganz klar auf die Nr. 255 fallen. 

Wie immer bei KIKO findet sich auf den Lacken selbst leider nur eine Nummer. Man findet den jeweiligen Namen aber immer im KIKO Onlineshop. Besagte Nr. 255 nennt sich dort, etwas unkreativ, Violet Microglitter. Der Preis für das 11 ml Fläschchen liegt bei 2,90€. 




Der etwas fade Name verrät einem aber zumindest ohne Tüdelllüüü, mit was man es zu tun hat. Der Lack ist von holografischen Glitzerpartikeln durchzogen, die sich je nach Lichteinfall in den verschiedensten Farbfacetten zeigen. Da trägt man schon mal eine funkelnde Galaxie mit sich herum.

Violet Microglitter hat, wie die meisten KIKO-Lacke, eine angenehme Konsistenz und ist trotz der vielen Glitzerpartikel nicht zu dick. Er zickt kein bisschen, lässt sich problemlos auftragen. Nach einer Schicht scheint bei mir aber teilweise noch das Nagelweiß durch, weshalb ich für eine volle Deckkraft lieber eine zweite auftrage.

Einziges kleines Manko ist für mich das ganz leicht raue Finish, weshalb ich lieber noch zu einem hochglänzenden Topcoat greife. Auf dem folgenden Bild seht ihr ihn allerdings ohne Topcoat.


KIKO Violet Microglitter / 2 Schichten ohne Topcoat


Da bleibt mir nun nicht mehr wirklich was zu sagen...
Ein Bild sagt manchmal mehr als.... ihr wisst schon ;-D




 *enthält Affiliate-Links


Instagram-Gewinnspiel

Donnerstag, 11. September 2014


Das gibts zu gewinnen!


Meine Lieben, dieser Post soll nur ein kurzer Hinweis sein, dass ich gestern für alle meine Instagram Follower ein kleines Gewinnspiel auf meinem Account gestartet habe. Falls ihr dieses Set gewinnen wollt, dann husch, husch :-) Neue Abonnenten sind herzlich willkommen.


Ich freue mich über jede Teilnahme und wünsche viel Glück!